Mehrere PHP Versionen – for dummys

      3 Kommentare zu Mehrere PHP Versionen – for dummys

Leider kommt es immer häufiger vor dass verschiedenste CMS Systeme nicht mit der aktuellen Zeit mit ziehen, oder der User schlichtweg zu faul ist seine Website auf dem neuesten Code Standard zu halten. Oft wird auch auf uralte und mit Sicherheitslücken gespickte Plugins bestanden welche mit der neusten Ausführung von WordPress und Co. natürlich nicht mehr kompatibel sind.

Außer dem jeweiligen User einzubläuen dass er seinen Produktivserver höchstwahrscheinlich gerade in eine gehackte Spamschleuder verwandelt gibt es in der Regel nur einen Ausweg:

multiple PHP Versionen auf dem selben Server.

Normalerweise darf sich der Admin nun auf einen wahren Kampf mit unerfüllten Abhängigkeiten und Compiler xyz vorbereiten, jedoch macht sich aktuell eine einfache Abhilfe im Netz breit: Liveconfig

Dieses Panel erfüllt einen ähnlichen Zweck wie das vor kurzem vorgestellte Froxlor, bietet allerdings mehr Funktionen. Unter anderem wird ein Repository mit bereits vorgefertigten PHP Binarys bereitgestellt, welche sich unter Debian einfach mittels apt installieren lassen. Idealerweise werden  diese vom System getrennt unter /opt/ installiert, sodass eine gleichzeitige Installation mit der bereitgestellten Software der Distribution kein Problem ist.

Um das Repository nutzen zu können, muss folgender Eintrag in die  Datei /etc/apt/sources.list geschrieben werden:

 deb http://repo.liveconfig.com/debian/ wheezy php 
apt-get update

Wheezy muss natürlich gegebenenfalls durch die eingesetzte Debian Distribution ersetzt werden.

Danach ist es simpel, via apt-get Paketmanager die erforderlichen Pakete zu installieren. Je nach gewünschter Version, führt ihr einfach den entsprechenden Befehl unten aus. Natürlich könnt ihr auch gleich 2 oder mehr PHP Versionen installieren.

 apt-get install php-5.3-opt
 apt-get install php-5.4-opt
 apt-get install php-5.5-opt
 apt-get install php-5.6-opt
 apt-get install php-7.0-opt 

Installiert man beispielsweise PHP7, wird das Verzeichnis /opt/php-7.0 angelegt. Darunter sind alle notwendigen Binarys enthalten welche dann im jeweiligen Administrationspanel zur PHP-Konfiguration hinzugefügt werden können. Wie genau dies funktioniert unterscheidet sich je nach eingesetzter Weboberfläche und wird deshalb von uns zukünftig in einem anderen Beitrag erklärt.

UPDATE:

Falls diese Fehlermeldung:

 W: GPG error: http://repo.liveconfig.com squeeze Release: The following signatures couldn't be verified because the public key is not available: NO_PUBKEY 1059DFB908708961 

auf Dauer zu lästig wird, könnt ihr mit folgendem Befehl den GPG Key des Repositorys auf eurem System hinzufügen:

 wget --no-check-certificate -O - https://www.liveconfig.com/liveconfig.key | apt-key add - 

Fall am Ende ein OK ausgegeben wird, sollte der Fehler verschwunden sein.

~TheOneWhoKnocks

3 thoughts on “Mehrere PHP Versionen – for dummys

  1. Pingback: Liveconfig multiphp unter Ubuntu 14.04 – Lazy Admin Blog

  2. Pingback: PHP-7 und Imagick – Lazy Admin Blog

  3. Pingback: Froxlor – Zusätzliche PHP Version/Konfiguration | Lazy Admin Blog

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.